Lektion 8 Feedback

Auch das Feedback ist ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation im Klassenraum.

In den letzten Jahren gab es viele Studien, die sich schwerpunktmäßig mit Feedback befassten. Es hat sich gezeigt, dass positives Feedback (z.B. Lob) das Selbstvertrauen der Schüler*innen/Teilnehmer*innen stärkt – so dass sie eher daran glauben, dass sie erfolgreich sein können – und dazu beiträgt, ein unterstützendes Umfeld zu schaffen und den akademischen Erfolg zu steigern.

Negatives Feedback wird im Unterricht häufiger eingesetzt als positives Feedback, und viele Forscher*innen haben argumentiert, dass dies nicht der Fall sein sollte. Negatives Feedback kann den Schülern*innen/Teilnehmern*innen zwar helfen, sich zu verbessern (z. B. indem sie ihr Verhalten ändern oder sich mehr Mühe bei einer Aufgabe geben), es trägt aber auch zu konfliktreichen Beziehungen mit den Schülern*innen/Teilnehmern*innen bei.

Letztlich sollten Sie den Teilnehmern*innen die Möglichkeit geben, Ihnen Feedback zu Ihrem Unterricht oder Unterrichtsstil zu geben. Dies zeigt, dass Sie ihre Meinung schätzen, fördert die Kommunikation zwischen Ihnen und hilft Ihnen, Ihren Unterricht und das Lernen der Teilnehmer*innen zu verbessern.