Lektion 1 Distanzunterricht

Die Einführung von DAD „Distance Learning“ (dt. Distanzunterricht) nach der Covid 19-Gesundheitskatastrophe hat einerseits den Widerstand gegen technologische Lernmittel gemindert, andererseits aber auch deutlich gemacht, wie wichtig eine angemessene und integrative Unterrichtsgestaltung für alle Schulstufen ist

Wenn wir uns anschauen, wie das Problem der Inklusion speziell für SEN (Special Educational Needs) und Schüler:innen mit Behinderungen angegangen wurde, so sehen wir, dass alle europäischen Länder Lehrmittel zur Verfügung gestellt haben, welche den Einsatz geeigneter Technologien und Lehrmittel für einen inklusiven Unterricht erleichtern und auch für Schüler mit Behinderungen hilfreich sind.

Mehrere Studien zeigen, dass eine wirksame Integration abhängig ist von:

  • Der Technik
  • den Beziehungen zu den Familien
  • der Zusammenarbeit zwischen den Lehrern
  • von den im Online-Unterricht angewandten Strategien.

Die Lehrkräfte mussten durch synchrone und asynchrone Unterrichtsmodi maßgeschneiderte Aktivitäten für die Schüler:innen erstellen, die entweder in kleinen Gruppen oder individuell durchgeführt werden konnten.

  • Während der Distanzunterricht das Potenzial der Online-Technologien zum Ausdruck gebracht hat, hat er auch alle Formen der Ungleichheit, die durch die digitale Spaltung verursacht werden, verstärkt.
  • Viele Familien sind mit dem Problemen der begrenzten Verfügbarkeit digitaler Geräte und angemessener sowie schneller Internetverbindungen konfrontiert.
  • Eltern von Schüler:innen mit besonderen Bedürfnissen hatten erhebliche Schwierigkeiten, das Online-Lernen ihrer Kinder zu unterstützen.

Wie kann die inklusive Bildung von Schüler:innen mit besonderen Bedürfnissen oder Schwierigkeiten gefördert werden?

  1. Verfügbarkeit von Geräten und Anschlussmöglichkeiten für Lehrer und Familien.
  2. Schrittweise Unterstützung von Pädagogen bei der Nutzung von spezieller Software, Plattformen und Anwendungen.
  3. Schrittweise Unterstützung der Familien, indem auch über kostenlose Vorbereitungskurse nachgedacht wird.
  4. Unterstützung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen und ihren Familien bei der Bewältigung der besonderen Herausforderungen des Distanzunterrichts.